Wir glauben an den Heiligen Geist: Weltweite Umfrage über das Leben als Lutheraner/in


Weltweiter Studienprozess zur lutherischen Identität: Wir glauben an den Heiligen Geist: Von 2019 bis 2022 untersucht der LWB in einem weltweiten Studienprozess die lutherischen Identitäten von heute und erkundet, wie sie in den verschiedenen lokalen Kontexten und Kirchengemeinden vor Ort gelebt werden. Der Studienprozess ist gekennzeichnet von dynamischer theologischer Reflexion und birgt vielfältige Möglichkeiten, sich kreativ einzubringen. Ziel ist es, herauszufinden, wie wir unserer gemeinsamen lutherischen Identität im harmonischen Zusammenspiel der mannigfaltigen gelebten und kontextabhängigen Identitäten innerhalb unserer Gemeinschaft Ausdruck verleihen. Der Studienprozess will untersuchen, inwiefern Taufe, Glaubensüberzeugungen und Gebräuche dazu beitragen, wie sich Lutheraner/innen berufen fühlen, unsere Tradition in den vielen kulturellen Kontexten der Welt zu leben.

Es gibt zwei Möglichkeiten sich einzubringen

Nach der Konsultation in Addis Abeba zum Auftakt des Studienprozesses möchten wir nun die ganze Kirchengemeinschaft in den Austausch einbeziehen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme auf allen Ebenen der Kirche. Es gibt zwei Möglichkeiten, sich einzubringen, die jeweils unterschiedliche Zielgruppen haben:

1.    Die Umfrage ist so konzipiert, dass jedes Mitglied Ihrer Kirche daran teilnehmen kann; ob Bischöfin/Bischof, Pfarrer/Pfarrerin, Laiin/Laie oder junge Erwachsene – über den Link https://fr.surveymonkey.com/r/MCXJG5H kann sich jede und jeder einbringen. (Oder Sie leiten das beigefügte Word-Dokument mit der Umfrage, das ausgefüllt und per E-Mail an BeingLutheran@lutheranworld.org zurückgesandt werden kann.) In der Umfrage werden Fragen zum Glauben, den eigenen Erfahrungen und die Art und Weise gestellt, wie sich die eigene lutherische Identität auf das tägliche Leben auswirkt.

2.    Der beigefügte Diskussionsleitfaden soll Ihnen helfen, offene angeleitete Gespräche über das Thema auf den verschiedenen Ebenen Ihrer Kirche auszurichten. Ortsgemeinden können ihn für Gesprächsrunden im Gemeinderat, in Gesprächskreisen für Erwachsene und in Jugendgruppen nutzen, aber auch Einzelpersonen, die sich tiefergehend mit dem Thema beschäftigen möchten, können davon Gebrauch machen. Auf Ebene des Kirchenkreises oder der Diözese oder auf Ebene der nationalen Kirche oder Landeskirche können Gruppen von Geistlichen oder Mitarbeitenden gemeinsam über die Fragen nachdenken. Theologische Einrichtungen können zum Beispiel einen Austausch unter den Studierenden organisieren. Bitte leiten Sie auch dieses Dokument als Hilfsmittel weiter, um Gespräche und einen Austausch über das Thema auf Ebene von Diözesen, Kirchenkreisen, Dekanaten, Gemeindeverbünden oder Ortsgemeinden anzuregen.

Ihre Antworten sind wichtig! Die gesammelten Informationen stellen für uns eine Möglichkeit dar, uns unsere Einheit in der Gemeinschaft, aber auch unsere Vielfalt vor Augen zu führen. Die Umfrage ist in dem Sinne anonym, dass die an der Umfrage teilnehmenden Personen und Kirchen bei der Veröffentlichung der Ergebnisse nicht genannt werden. Die demografischen Daten fragen wir ab, um regionale Trends und Gemeinsamkeiten herausarbeiten zu können und sicherzustellen, dass nur ein Fragebogen pro Person eingereicht wird. Eine Analyse der durch die Umfrage erhaltenen Informationen werden wir veröffentlichen und allen Mitgliedskirchen und Teilnehmenden zukommen lassen.

Die Umfrage wird für drei Monate freigeschaltet sein; Antworten können also bis zum 31. März 2021 eingereicht werden. Rückmeldungen zum Studienleitfaden können bis zum 30. Juni 2021 eingeschickt werden. Wir danken Ihnen, dass Sie sich die Zeit, um sich in diesen Prozess des Zuhörens einzubringen. Wenn Sie Fragen haben oder die Antworten auf die Umfrage als Word-Dokument einreichen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an BeingLutheran@lutheranworld.org.
0 of 21 answered
 

T