Willkommen zu der ersten weltweiten wissenschaftlichen Studie über ESA (Emotional Support Dog)

Wir freuen uns, wenn Sie an der ersten weltweiten Studie über ESA (Emotional Support Dogs) teilnehmen.
Sind Sie ein Hundebesitzer, der mit einem ESA (Emotional Support Dog) lebt? Oder hat Ihr Arzt Ihnen einen ESA (Hund) empfohlen, der Sie emotional bei Ihrer Erkrankung unterstützen soll? Dann nehmen Sie bitte an dieser Studie teil, um die Öffentlichkeit über ESA aufzuklären.
Mithilfe dieser Studie sollen mehr Informationen über ESA und Ihre besonderen Anforderungen und Bedürfnisse mit einem ESA gesammelt werden, damit Besitzer eines ESA eines Tages hoffentlich die beste Unterstützung erhalten können.
Die Forschungsstudie beinhaltet einen kurzen Fragebogen (46 Fragen), den Sie anonym und online ausfüllen können. Die Studie wird weltweit vom Forschungsinstitut für Assistenzhundeforschung, dem Deutschen Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q., in Kooperation mit dem Österreichischen Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q. und dem Assistenzhunde Paulshof in Overath in deutscher und englischer Sprache durchgeführt. Die Durchführung der Studie übernehmen Katharina Küsters, Diana Poyson und Elena Klein. 
Die Teilnahme an der Studie ist vom 12. Oktober 2018 – 07. Dezember 2018 möglich. Die Ergebnisse der Studie werden 2019 veröffentlicht.

T